News ÖAMTC: Rauchverbot im Auto – Regelungen und Strafen in Europa

  • 25. April 2018
  • 151
  • 0
  • 0

In Österreich gilt ab 1. Mai das Rauchverbot in Pkw, wenn sich Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahren darin befinden (Taxis ausgenommen). Bei Verstößen droht eine Verwaltungsstrafe bis zu 100 Euro, im Wiederholungsfall sogar bis zu 1.000 Euro. In anderen Ländern Europas gibt es derartige Rauchverbote bereits. Rechtzeitig vor Beginn der Reisezeit informiert ÖAMTC-Touristikerin Kristina Tauer über die aktuelle Rechtslage in Europa.
 
* Italien: In Italien gilt das Rauchverbot im Auto, wenn Schwangere oder Minderjährige mitfahren. Die Höhe der Strafe richtet sich nach dem Alter des Kindes: 500 bis 5.000 Euro werden fällig, wenn Kinder unter 12 Jahren und Schwangere an Bord sind, 250 bis 2.500 Euro bei Kindern zwischen 12 und 17 Jahren.
 
* Griechenland: Das Rauchverbot in Fahrzeugen gilt, wenn Kinder unter 12 Jahren mitfahren. Die Regelung gilt in privaten Pkw, Taxis und Bussen. Bei Missachtung kann eine Strafe bis zu 1.500 Euro anfallen. Besonders hoch sind die Strafen bei öffentlicher Beförderung: "Wird in einem Taxi oder Bus geraucht, wenn Kinder an Bord sind, droht dem Fahrer eine Strafe bis zu 3.000 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot", weiß die ÖAMTC-Expertin.
 
* Zypern: In Zypern gilt das Rauchverbot, wenn Personen unter 16 Jahren mitfahren. Bei einem Verstoß werden Strafen bis 85 Euro fällig.
 
* England und Wales: "Hier ist das Rauchen untersagt, wenn sich Personen unter 18 Jahren im Fahrzeug aufhalten. Verstöße werden mit 50 Pfund geahndet – das entspricht etwa 56 Euro", sagt Tauer. "Eine Ausnahme gilt für Cabrios mit offenem Verdeck."
 
* Schottland: In Schottland dürfen weder Fahrer noch Insassen im Auto rauchen, wenn Personen unter 18 Jahren an Bord sind – unabhängig davon, ob Fenster oder Schiebedach geöffnet sind. Wer dagegen verstößt, muss mit einer Strafe von 100 Pfund (ca. 114 Euro) rechnen.
 
* Irland: Auch hier darf im Fahrzeug nicht geraucht werden, sofern Minderjährige mitfahren. Verstöße kosten ab 100 Euro. "Missachtet der Fahrer ein entsprechendes Haltesignal der Polizei, kann die Strafe auf bis zu 1.000 Euro angehoben werden", warnt die ÖAMTC-Expertin.
 
* Frankreich: In Frankreich ist der Genuss von Zigaretten am Steuer in Gegenwart von Kindern unter 18 Jahren verboten. Wer trotzdem raucht, wird mit 68 Euro zur Kasse gebeten.
 

Verkehrsbestimmungen immer zur Hand – Broschüren am Stützpunkt erhältlich

 
In Form kompakter Broschüren hat die Clubtouristik auch heuer die wichtigsten Verkehrs- und Einreisebestimmungen sowie nützliche Tipps für 43 Länder zusammengefasst. Die Broschüren sind Teil des Reise-Infosets, das exklusiv und gratis für ÖAMTC-Mitglieder an allen Stützpunkten erhältlich ist.

Tags: Wien

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010